Campeggio Lago di Como

Die Umgebung

Die Umgebung

Das Valle d’Intelvi ist ein magischer Ort im Herzen der Provinz Como, wo Entspannung und Natur in unmittelbarer Nähe sind.
Dieses Tal liegt zwischen den Städten Argegno am Comer See und Osteno am Luganersee und hat die eigentümliche Form eines umgekehrten Y; Durch die unteren Gipfel berührt es die Seen Lario und Ceresio, während der obere die höchste Höhe (1.302 Meter) des Tals erreicht, dh den Ort Sighignola in der Gemeinde Alta Valle Intelvi.
Das Val d’Intelvi hat seit Anbeginn der Geschichte eine starke touristische Berufung bewahrt. Andererseits hat die Zeit dieses Gebiet der Lombardei weithin bekannt gemacht für die Gastfreundschaft seiner Bewohner und für die wundervolle Aussicht; Für die erstaunten Augen des Besuchers öffnet sich ein weites und sonniges Tal, in dem die Hänge der Berge leicht abrutschen, bis sie in die beiden Seen sinken.

Was dieses Tal einzigartig macht, ist auch seine strategische Position: Tatsächlich sind die Kulturen und Schönheiten von Como, Lugano, den westlichen Lariani-Bergen und dem Tal selbst darin zu finden.
Wenn Sie sich in den landschaftlichen Wundern des Val d’intelvi verlieren, haben Sie die Möglichkeit, alle historisch-natürlichen touristischen Angebote des Sees in der Umgebung in vollen Zügen zu genießen.

Während Ihres Besuchs können Sie Spaß haben und sich ohne Sorgen entspannen. Sie müssen sich nicht einmal um die Hitze sorgen, da das Intelvi Valley nicht viel Feuchtigkeit ausgesetzt ist.
Besonders in den heißesten Zeiten ist dies der ideale Ort, um einen erholsamen Urlaub zu verbringen.

Wer auch immer Sie sind und was auch immer Sie brauchen, Val d’Intelvi bietet den richtigen Urlaub für Sie: Sie können sich mit Ihrem Partner entspannen oder Spaß mit Ihrer Familie im Kontakt mit der Natur haben, abenteuerliche Reiserouten erkunden oder sich mit einem Ihrem Körper widmen ein gesunder Sport.

Mit seinen 30.000 Quadratmetern Grünfläche bietet Ihnen der Camping Colli Fioriti einen unvergesslichen Aufenthalt! Ruhen Sie sich mit allem Komfort aus, ohne jedoch den authentischen Kontakt mit Naturwundern aufzugeben!
Schließlich hat das Val d’Intelvi seinen Gästen viel zu bieten, auch dank der besonderen Position und Struktur, die es auszeichnet, und macht es zum Schauplatz atemberaubender Aussichten.

Von den Haupthügeln aus kann man die Aussichten bewundern, die dieses Tal absolut einzigartig und unnachahmlich machen.
Ein paar kleine Beispiele? Der Standpunkt von Lanzo und Pigra. Der “Balkon Italiens” bietet einen unübersehbaren Blick auf Seen und Berge, die sich in einer sensationellen Landschaftsheirat treffen.
Zu den bekanntesten Gipfeln, die das Val d’Intelvi umgeben, gehört auch der Monte Generoso, der mit seiner Höhe von 1.701 m das Tal dominiert.

Auf einem felsigen Plateau auf dem Gipfel kann man die künstlerische Installation “Fiore di pietra” bewundern, eine innovative Konstruktion des Architekten Mario Botta, auf der die Reflexion des unglaublichen Panoramas unten zu erkennen ist.
Wenig weniger, zumindest was die Höhe betrifft, der Monte Sighignola von 1.302 m; Von dort wie vom Monte Generoso aus genießen Sie eine sensationelle Aussicht auf den Luganersee, die sich dann sogar bis zum Lago Maggiore, dem Varese-See erstreckt, aber auch auf die spektakulären Ausblicke auf den Monte Rosa und das Matterhorn.

Andere Gipfel, die vom Tal aus bestiegen oder einfach bewundert werden können, sind Pizzo della Croce (1.491 m), Sasso Gordona (1.410 m) und Monte di Lenno (1.589 m).
Für die mutigeren und sportlicheren, die sich für den Aufstieg entscheiden, bieten diese hohen Gipfel verschiedene suggestive Perspektiven auf den wunderschönen Comer See.

Für Hardcore-Sportler und Geschichtsinteressierte ist ein Besuch des Mount Galbiga ein Muss. Wenn Sie sich vor der beachtlichen Höhe von 1.698 m nicht fürchten, bietet dieser Gipfel die Möglichkeit, das Panorama des Val d’Intelvi vollständig zu erleben: Tatsächlich überblickt er die beiden Seen bei 360 °.
Darüber hinaus hat die Geschichte dort auch Spuren hinterlassen, so dass man die militärischen Zeugnisse der “Cadorna-Linie” beobachten kann; Gelenktunnel aus Gräben verzweigen sich zwischen den Überresten der Befestigungsanlagen des Ersten Weltkriegs.

Für Kletterer, die einen bezaubernden Blick auf den See genießen möchten, empfehlen wir stattdessen den 1.700 m hohen Monte di Tremezzo und den 1.641 m hohen Monte Crocione di Menaggio.
Wenn Sie ruhige und entspannende Spaziergänge wünschen, haben Sie sicherlich die Möglichkeit, sich ins Tal zu wagen, wo Schönheiten aller Art auf Sie warten.

Kunstliebhaber können zahlreiche religiöse Komplexe besuchen, die für die lokalen Dörfer charakteristisch sind und insbesondere für die bemerkenswerten Stuckarbeiten der Comacini Magistri bekannt sind.
Für diejenigen, die die Möglichkeit haben, sich zu bewegen, ist ein Besuch der Wunder in der Umgebung ein Muss, wie die Villa del Balbianello, die als Erbe der FAI anerkannt ist, die Villa Carlotta oder der Weg der Kapellen des Sacro Monte di Ossuccio, der zum Weltkulturerbe von gehört ‘UNESCO Menschheit.

Paolo und Stefano geben Ihnen gerne alle Informationen und Details, um die schönsten Orte der Region zu entdecken.